Tanzkino

SELF-PORTRAITURE AND SCREENDANCE

Reihe: Tanzkino
Regie: Diverse Regisseu*Innen
DIVERSE | 90 Min.
SELF-PORTRAITURE AND SCREENDANCE: Mittels des transmedialen Choreografie- und Filmformats Screendance entstehen neue Selbstportraits im Tanz. So wandert das Tanzkino zum zweiten Mal ins KoKi - diesmal mit Kurzfilmen zum Thema Selbstdarstellung und (Re)präsentation des eigenen Tänzerkörpers im Screendance. Im heutigen Screendance wird eine überwältigende Mehrheit der Selbstporträts von Frauen und queeren Künstler_innen geschaffen, die sich weiter von männlich und heterosexuell dominierten Darstellungen emanzipieren wollen. Die Flexibilität des Screendance-Mediums bedeutet dabei, dass auch der Tanzkörper im Selbstporträt mit unterschiedlichen Motiven und Ästhetiken belegt werden kann. Solche Veränderungen stellen nicht nur den Begriff der Choreographie in Frage, sondern bringen auch neue Perspektiven des Filmemachens hervor.
Ein anschließendes Gespräch mit dem Team der Tanzsparte rundet den Abend ab. Theater Freiburg in Kooperation mit dem Kommunalen Kino Freiburg.