15 Jahre Labyrinth e.V.

VERGISS MEIN NICHT

Reihe: 15 Jahre Labyrinth e.V.
Regie: David Sieveking
Deutschland 2011 | 88 Min.
Dokumentarfilm des Regisseurs David Sieveking über seine Beziehung zu seiner an Alzheimer erkrankten Mutter Gretel. Je weiter die Krankheit voranschreitet, desto mehr schwinden Gretels Erinnerungen an ihre Familie und ihr gesamtes Leben. Liebevoll kümmert sich der pensionierte Ehemann um seine Frau. David Sieveking beschließt, für einige Wochen wieder bei seinen Eltern einzuziehen und seinen Vater bei der Pflege der Mutter zu entlasten. Zugleich betrachtet er diese Zeit, die er mit der Kamera dokumentiert, als eine Phase des langsamen Abschiednehmens. Dabei versucht er, auch die heiter-melancholischen Momente der Situation einzufangen und so dem temperamentvollen, kämpferischen Leben seiner Mutter gerecht zu werden.

„Der Hundertjährige, der in eine WG zog, um dort seinen Lebensabend zu genießen …“ – so könnte eine der vielen Geschichten beginnen, die sich in der Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz an der Schwarzwaldstraße in Ebnet im Laufe der Jahre abgespielt haben. Ja, das kommt tatsächlich vor, dass Menschen noch mit 90 oder 100 Jahren in eine WG ziehen! Im März 2004 startete diese Lebensgemeinschaft mit den ersten Bewohnerinnen und Bewohnern im umgebauten ehemaligen „Gasthaus zum Hirschen“ und gab sich den Namen „Hirschen-WG“. Am Anfang stand eine Selbsthilfe-Initiative von pflegenden Angehörigen und professionell Pflegenden. Sie hatten erlebt, wie an Demenz erkrankte Menschen in Pflegeheimen wegen des Mangels an qualifizierten Pflegekräften oft nicht adäquat versorgt und begleitet werden konnten. Die Idee, Menschen mit Demenz in einer Wohngemeinschaft zu betreuen und zu versorgen, war nicht ganz neu. Es gab solche Projekte schon in Berlin. Davon ließen sich die Freiburger Initiatoren inspirieren und gründeten zunächst den Verein LABYRINTH und dann die erste WG dieser Art in der Region Freiburg. Das war Pionierarbeit und in der Anfangszeit nicht ohne Risiko. Seitdem hat sich dieses alternative Wohn- und Pflegeprojekt für Menschen mit Demenz konsolidiert und bewährt. Die Nachfrage nach WG-Zimmern ist weiterhin ungebrochen.

In Kooperation mit LABYRINTH e.V.