ZEIGEN WAS MAN LIEBT

Showing What You Love

Regie: Frank Göhre, Torsten Stegmann, Borwin Richter
Deutschland 2016 | Of/Engl.UT | 84 Min.
Ende 1960 kommt die junge Iris Berben nach München und trifft die ebenso jungen wie lebensfrohen und radikalen Filmemacher der „Münchner Gruppe“, die sich in den Schwabinger Kneipen und bei Spätvorstellungen im Kino treffen. Regisseure wie Klaus Lemke oder Rudolf Thome sind begeistert von den Filmen der Nouvelle Vague und von amerikanischen Regisseuren wie Ford, Fuller und Hawks. Über Nacht wird Iris Berben ihr Star. Im Film nimmt die „Grand Dame“ des deutschen Kinos die Zuschauer mit auf eine mit wunderbaren Interviews und Filmausschnitten gespickte Zeitreise durch die späten 60er-Jahre. Und die Leichtigkeit und Chuzpe, mit der die Regisseure, die eine ganze Kino-Ära prägten, damals ihre Projekte realisierten, wirkt auch heute noch ansteckend.