CineLatino 2018 - Festival des lateinamerikanischen Films

TEATRO DE GUERRA

Reihe: CineLatino 2018 - Festival des lateinamerikanischen Films
Regie: Lola Arias
Argentinien, Spanien, Deutschland 2017 | OmeU | 77 Min.
Waren Sie schon einmal im Krieg? Haben Sie schon einmal getötet? 35 Jahre nach dem Krieg um die Falklandinseln treffen drei argentinische und drei britische Soldaten aufeinander. Alle waren sie damals an den Kämpfen beteiligt – vielleicht standen sie sich sogar gegenüber? Jetzt sprechen die Veteranen über ihre Kriegserfahrungen, über ihre Ängste, dem Erleben von Tod und die Auswirkungen, die dieser Krieg immer noch auf ihr Leben hat. Wie in einer Zeitmaschine nehmen wir an einer Inszenierung teil, einem stilisierten lebendigen Rückblick. Reale Erfahrungen werden in Fiktion umgesetzt. Die Männer spielen und erzählen ihre eigenen Erinnerungen nach, die tieferliegende emotionale Wahrheiten über die Konsequenzen eines Krieges aufdecken. Eine einzigartige Begegnung zwischen Argentiniern und Briten zum 35. Jahrestag des Krieges.

Preise: Berlinale - C.I.C.A.E., Preis der Ökumenischen Jury

Veteranos argentinos e ingleses se enfrentan juntos a sus experiencias y traumas de la Guerra de las Malvinas. En una impresionante adaptación artística se enfrentan de nuevo a lo vivido y lo representan.