CineLatino 2018 - Festival des lateinamerikanischen Films

Eröffnungsfilm: AQUARIUS

Reihe: CineLatino 2018 - Festival des lateinamerikanischen Films
Regie: Kleber Mendonça Filho
Brasilien, Frankreich 2016 | OmU | 145 Min.
In diesem Jahr feiert das CineLatino sein 25-jähriges Bestehen. Das Kommunale Kino Freiburg kam ein paar Jahre nach der Gründung des Festivals als fester Spielort hinzu. 1993 fing in Tübingen alles mit Filmen aus Brasilien an und so ist dem flächenmäßig größten Land Lateinamerikas auch in diesem Jahr ein besonderer Länderschwerpunkt gewidmet. Derzeit erlebt Brasilien große politische und soziale Turbulenzen. Das gegenwärtige brasilianische Kino zeigt, wie die Menschen aus verschiedenen gesellschaftlichen Schichten diese jüngsten Umbrüche erleben. Thematisch drehen sich viele der weiteren Filme um Lateinamerikas Jugend, mit all ihren Sehnsüchten und Träumen. Ob Spielfilm oder Dokumentarfilm, Lustiges, Trauriges oder formal ausgefallenes. Die ganze Bandbreite lateinamerikanischen Filmschaffens ist vertreten. Das Rahmenprogramm wird gemeinsam gestaltet von Nuestra América e. V., Dona Flor e. V. und der Lyrikgruppe Tertulia Abierta.

AQUARIUS
Seit den 1980ern lebt Clara im Apartmenthaus „Aquarius“ direkt am Strand von Recife. Ihre Wohnung ist ein buntes Sammelsurium an Erinnerungen: Hier hat sie ihre Kinder großgezogen, den Krebs überlebt, Partys gefeiert und ihren Mann verloren. Die stolze 65-Jährige ist sture Diskussionspartnerin und charmant warmherzige Mutter, Tante, Großmutter und Freundin. Die Hängematte mit Meeresblick inmitten der riesigen Schallplattensammlung ist das Refugium der früheren Musikkritikerin. Doch inzwischen ist Clara die letzte Bewohnerin des Hauses, alle anderen Wohnungen wurden verkauft. Die Immobiliengesellschaft hat große Pläne für einen Hochhauskomplex und will auch sie zum Verkauf bewegen, zunächst mit Geld, dann mit immer rabiateren Mitteln. Doch Clara weigert sich, ihre Erinnerungen aufzugeben. Ein nervenaufreibender Kampf bricht aus.

Preise: Cinema Brazil Grand Prize-Bester Film, Mar de la Plata - Publikumspreis

Clara vive desde los años 80 vive en el edificio de apartamentos „Aquarius“ al lado del mar. Entre tanto es la última inquilina, un investor quiere echarla también a ella. Los recuerdos de toda una vida llevan a la mujer de 65 años a luchar contra ello, de forma tan encantadora como testaruda.