UNSER ’68… IN FREIBURG UND PARIS Filme – Ausstellung – Lesung – Gespräche

REBELLEN ’68 - Es lesen Wolfgang Schorlau und Reinhold Joppich.

Im Anschluss: UM 13 UHR AM BERTOLDSBRUNNEN . UM 13 UHR AM BERTOLDSBRUNNEN

Reihe: UNSER ’68… IN FREIBURG UND PARIS Filme – Ausstellung – Lesung – Gespräche
Regie: Peter Adler
D 1988 | 45 Min.
»Es lag was in der Luft«, erinnert sich Wolfgag Schorlau, Schriftsteller und Teilnehmer des »Aufruhrs« am Bertoldsbrunnen. »Es war das lang erwartete Signal, dass wir, die Jungen, uns nicht mehr alles gefallen lassen.« In seinem 2013 erschienenen Roman »Rebellen« (Kiepenheuer & Witsch) erzählt er von den Freunden Paul und Alexander, die im Freiburg der 60er Jahre den Pop, den Sex und den Protest für sich entdecken. Es lesen Wolfgang Schorlau und Reinhold Joppich.

Im Anschluss:
UM 13 UHR AM BERTOLDSBRUNNEN
Regisseur Peter Adler hat die Demonstrationen als Soziologie-Studen erlebt – zunächst als neugieriger Zuschauer, dann als aktiver Teilnehmer. Wie durch die Reaktion der Autoritäten auf den Protest der Jugend politisches Bewusstsein entstand, rekonstruiert der Autor in Gesprächen mit Beteiligten: dem Bürgermeister, einem Gewerkschafter, dem Polizeipräsidenten, Demonstranten. Sie alle äußern sich kontrovers und so engagiert, als gehe es um ein aktuelles Ereignis.
Deutschland 1988 / 45 Min.
Regie: Peter Adler

Ab 22.00 Koki-Café: Plattenauflegen
SO KLANG ’68
»Time Has Come Today«: DJ Bogdan (Koki Resident, Radio Dreyeckland) spielt die Sounds zur Rebellion.