Der Erzähler Heinrich Böll und das Kino

DIE VERLORENE EHRE DER KATHARINA BLUM

Reihe: Der Erzähler Heinrich Böll und das Kino
Regie: Volker Schlöndorff, f, Margarethe von Trotta | Buch: Drehbuch: Volker Schlöndorff, Margarethe von Trotta | mit: Angela Winkler, Mario Adorf, Jürgen Prochnow, Hannelore Hoger, Rolf Becker u.a.
BR Deutschland 1975 | 106 Min.
Nach einer ausgelassenen Karnevalsfeier verbringt die junge, attraktive und alleinstehende Haushälterin Katharina Blum die Nacht mit einer Zufallsbekanntschaft. Am nächsten Morgen stürmt ein SEK der Polizei ihre Wohnung, auf der Suche nach dem Mann, der als mutmaßlicher Terrorist gesucht wird – doch der Gesuchte ist bereits verschwunden. Durch diesen Vorfall gerät Katharina Blum ins Visier von Polizei und Medien. Der ermittelnde Kommissar nimmt sie in die Mangel, sie verliert ihre Arbeit, wird von Nachbarn angefeindet, und der zynische Reporter eines großen deutschen Boulevardblattes zieht ihr gesamtes Leben in den Schmutz. Als der psychische und menschliche Druck aus Vorurteilen, Verunglimpfungen und offenem Hass immer unerträglicher wird, greift Katharina zur Waffe, um den letzten Rest ihrer Ehre zu retten. (Filmportal)