Kinderkino

TRICKFILMWORKSHOP MIT DER TRICKBOX

mit Dipl. Filmemacherin Sarah Moll

Reihe: Kinderkino

Trickfilme selber machen – mit der Trickbox von Sarah Moll, Dipl. Filmemacherin

Trickfilme sind beliebt. Noch reizvoller ist es, selbst einen Trickfilm zu produzieren. Die TeilnehmerInnen animieren in Teamarbeit eigene kleine Ideen. Zu selbst ausgedachten Geschichten und aus Materialien wie Tonpapier, Knete, Wolle, Pfeifenputzern oder mit Stofftieren entstehen spannende Kurz-Trickfilme, die dann gemeinsam vertont werden. Diese Art der Filmproduktion eröffnet Kindern und Jugendlichen ab 6 Jahren die Chance, selbst filmisch tätig zu werden, das Prinzip "Film" zu begreifen und eigene Themen in einem Trickfilm kreativ darzustellen.
Ziele: - Neben technischem Verständnis und Know-How stehen Kreativität, Erfindungsgeist, Teamarbeit, handwerkliche Fertigkeiten und der Spaß am Mitmachen im Mittelpunkt.
- Medienkompetenz und soziale Kompetenzen wie Kompromissbereitschaft, Durchsetzungsvermögen, Zuhören und Formulieren, Entscheidungen fällen und akzeptieren werden beim Trickfilmprojekt praktisch geschult.
Für Kinder von 6 bis 12 Jahren aller Schulformen.

Termin: 11. und 12. November, 10 - 17 Uhr

Alter der TeilnehmerInnen: 6-12 Jahre

Mindestteilnehmerzahl: 10 Kinder
Höchstteilnehmerzahl: 15 Kinder

Teilnehmergebühren: 60 €
Bitte mitbringen: ein kleines Stofftier

Kurzvita
Sarah Moll wurde 1977 in Freiburg im Breisgau geboren. Die gelernte Mediengestalterin studierte Filmregie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Seitdem arbeitet sie als freie Autorin und Filmemacherin für Hörfunk und Fernsehen und gibt Film-Workshops für Erwachsene und Kinder. Für Ihren Film „Die Unerwünschten“ erhielt sie den "Öngören Preis für Demokratie und Menschenrechte". 2016 gründete sie die "Medienakademie Freiburg". 2017 wurde sie für den deutsch-französischen
Journalistenpreis nominiert. Ihre Begeisterung für den Trickfilm entdeckte sie zusammen mit ihren zwei Kindern.