FREIBURGER FENSTER

ORGANSPENDE - ZWISCHEN TOD UND HOFFNUNG

Reihe: FREIBURGER FENSTER
Regie: Patrick Hünerfeld
Deutschland 2017 | DF | 45 Min.
FREIBURGER FENSTER
in Kooperation mit Wolfgang Stickel, Medienwerkstatt Freiburg

Spätestens dann, wenn die Krankenkasse mal wieder an das Ausfüllen des Organspendeausweises erinnert, ist jeder mit der Frage konfrontiert: Sollen meine Organe nach meinem Tod anderen, sterbenskranken Menschen zur Verfügung stehen – oder will ich das nicht?
Was heißt "Hirntod" überhaupt? Erst wenn der Hirntod festgestellt ist, kann die Explantation beginnen.
Die meisten Menschen drücken sich vor einer Entscheidung – auch, weil sie sich zu wenig informiert fühlen. Bin ich wirklich tot, wenn mir die Organe entnommen werden? Was heißt "Hirntod" überhaupt? Und zeigen die jüngsten Skandale nicht, dass da irgendwie nicht alles mit rechten Dingen zugeht bei der Organtransplantation?
"Die Story im Ersten" zeigt, was genau vor einer Organspende abläuft, an welchen Stellen in jüngster Zeit getrickst wurde – und begleitet schwerkranke Patienten, die auf ein neues Organ hoffen.

In Kooperation mit dem Museum Natur und Mensch, Städtische Museen Freiburg und der Deutschen Stiftung Organtransplantation, Region BaWü. Nach der Vorführung findet ein moderiertes Gespräch mit dem Filmemacher Patrick Hünerfeld und drei ÄrztInnen, die im Film vorkommen, statt