Freiburger Erstaufführungen

FAMILIENFILM

Rodinný film

Reihe: Freiburger Erstaufführungen
Regie: Olmo Omerzu | Buch: Olmo Omerzu, Nebojša Pop-Tasić | mit: Karel Roden, Vanda Hybnerová, Daniel Kadlec, Jenovéfa Boková, Eliška Křenková, Martin Pechlát
Tschechien/ Slovenien/ Slovakei/ Frankreich/ Deutschland 2015 | OmU | 95 Min.
Über die Weihnachtsferien lassen Irena und Igor ihre beiden Kinder Anna und Erik in der familiären Prager Luxuswohnung zurück, um die Welt mit Hund Otto auf ihrer Yacht zu umsegeln. Die beiden Teenager, sich selbst überlassen, genießen die Freiheit und brechen aus ihrem sonst so vernünftigen Verhalten aus: Mutproben, Drogen, erste Liebe. Mit den Eltern kommunizieren sie sporadisch per Skype. Während die anfangs geordnet scheinenden Familienstrukturen langsam ihre inneren Spannungen offenbaren, wird die Freiheit der Teenager zunehmend zur Bürde. Erik verschwindet für Tage und taucht dann in der Notaufnahme wieder auf. Auch der Kontakt zu den Eltern bricht ab, das Schiff ist gesunken. Einzig Hund Otto strandet auf einer Insel im Pazifik und kämpft mit den Naturgewalten. Er wird zum Symbol der ums Überleben ringenden, zerbrechenden Familie. (Filmportal)