Die umstrittene Transición - Spanische Filme der 1970er Jahre

OCAÑA - RETRAT INTERMITTENT

Ocaña - das unterbrochene Portrait

Reihe: Die umstrittene Transición - Spanische Filme der 1970er Jahre

Spanien 1978 | OmU | 82 Min.
Die ›Ramblas‹ in Barcelona, das sind Homosexuelle, Transvestiten, Prostituierte, Zuhälter u.a. Marginalisierte. Ihr bis dato verschwiegenes Leben wird zum Sujet dieses Porträts des Malers José Pérez Ocaña. Wie etwa drei Millionen andere Migranten ist er in den 40 Jahren seit dem Ende des Bürgerkriegs auf der Suche nach Arbeit aus dem verarmten Süden in die nördlichen Provinzen des Landes gezogen. Ausführlich berichtet Ocaña von den erdrückenden Verhältnissen seiner Kindheit auf dem Land, seiner frühen Liebe zur Theatralik und zu den Männern. Zugleich radikal und verletzlich erleben wir diesen außergewöhnlichen Menschen.