kino avantgarde

PARABETON - PIER LUIGI NERVI UND RÖMISCHER BETON

Reihe: kino avantgarde
Regie: Heinz Emigholz
Deutschland 2012 | 99 Min.
Parabeton – Pier Luigi Nervi und römischer Beton ist ein faszinierender Dokumentarfilm, der die Betonbauten des italienischen Architekten Pier Luigi Nervi (1891-1979) antiken Bauwerken gegenüberstellt, die mit einem Vorläufer des modernen Betons als Baustoff errichtet wurden. Aus der Gegenüberstellung ergibt sich ebenso ein produktives Spannungsverhältnis wie aus den großzügigen Proportionen und Linien der Häuser und einer Bildsprache, die den Blick nicht zum Schweifen einlädt, sondern die Bauwerke in unbeweglichen, streng kadrierten Einstellungen einfängt und zu einer ›imaginären Architektur in der Zeit‹ zusammenfügt. (filmdienst 11/2012)
Parabeton ist der erste Teil der Filmreihe »Aufbruch der Moderne« des Künstlers und Filmemachers Heinz Emigholz. In dieser Reihe beschäftigt sich Emigholz mit der Entstehung, dem Triumph und dem Zerfall der architektonischen Moderne. Für »Aufbruch der Moderne« reiste Emigholz um die Welt, machte etwa Station in Berlin, Rom, Wroclaw, Paris, Buenos Aires, Tokyo und San Francisco. Hier steht nicht der einzelne Architekt und dessen Werk im Vordergrund, von Interesse sind ganz unterschiedliche, über die ganze Welt verstreute Bauten, die verschiedenen Zeiten entstammen.
Die Filmreihe »Aufbruch der Moderne« wird fortgesetzt.