Welttag seelische Gesundheit

SCHNUPFEN IM KOPF

Reihe: Welttag seelische Gesundheit
Regie: Gamma Bak
Deutschland 2010 | 92 Min.
Mit 18 ging ich auf die Filmhochschule und wurde Filmemacherin.
Mit 30 hatte ich einen Nervenzusammenbruch, eine Psychose. Und dann wieder und wieder. Ich wurde chronisch krank.

Nach 7 Jahren mit der Krankheit begann ich mich zu filmen und Familie und Freunde um Videobriefe zu bitten. 8 Jahre später ist der Film fertig geworden, die Langzeitbeobachtung begleitet meinen Weg zurück zum „normalen“ Leben.

Indem ich mich dem Film als Prozess aussetze, erlaube ich einen direkten Einblick in das Ringen mit der Diagnose „Psychose“ und der Stigmatisierung, die ich erfahren habe. Der subjektive Zugang zum Thema erscheint mir notwendig, auch wenn es mir anfänglich sehr schwer gefallen ist, mich zu „outen“. Ich beziehe Position, wie ich mit der Krankheit lebe und mich arrangiert habe.

Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Gemeindepsychiatrischen Verbund Freiburg zum Welttag der seelischen Gesundheit 2016.