CLUB SÁNDWICH

Club Sandwich

Regie: Fernando Eimbcke
Mexiko, Frankreich 2013 | OmeU | 82 Min.
Die Sonne brennt auf den strahlend türkis schimmernden
Pool, in der Nebensaison sind die Preise niedrig und die
Liegestühle leer. Die 35-jährige Alleinerziehende Paloma und
ihr 15-jähriger Sohn Héctor verbringen ihren Urlaub in einer
Ferienanlage. Sie sind nicht nur Mutter und Sohn, sondern
auch beste Freunde, verbringen endlos viel Zeit miteinander,
necken einander und hängen am Swimmingpool herum.
Als Héctor die gleichaltrige Jazmín trifft, wirbelt das einiges
durcheinander. Wie ein Magnet fühlen sich die beiden zueinander
hingezogen, doch jedes Mal, wenn sie sich näher
kommen, platzt Paloma dazwischen, die sich weigert, zum
dritten Rad am Wagen zu werden.
Ergreifend und unglaublich witzig bietet Club sándwich eine
humorvolle Variante einer Coming-of-Age-Geschichte.
Preise: San Sebastián 2013 – Beste Regie, Turin – Bester Film,
Beste Schauspielerin

El sol arde sobre las tumbonas vacías junto a la piscina del club de
vacaciones en el que Paloma y su hijo de 15 años, Héctor, pasan sus
vacaciones. Madre e hijo son los mejores amigos, pero cuando
Héctor conoce a Jazmín, chica de su misma edad, todo se vuelve un
caos.

Fernando Eimbcke, 1970 in Mexiko-City, Mexiko, geboren,
studierte Theater- und Filmwissenschaften an der Universidad
Nacional Autónoma de México. Sein Spielfilmdebüt Temporada
de patos wurde bei den Ariel Awards 2005 u. a. als Bester Film,
Beste Regie, Bestes Original-Drehbuch, und für den Besten
Hauptdarsteller und die Beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet.
Mit Lake Tahoe gewann er 2008 den Silbernen Bären
Alfred-Bauer-Preis und den FIPRESCI-Preis.