CINEBRASIL - 11. Brasilianisches Filmfestival

JULIO SUMIU (JULIO VERSCHWINDET)

Reihe: CINEBRASIL - 11. Brasilianisches Filmfestival
Regie: Roberto Berliner
Brasilien 2014 | OmeU | 100 Min.
Edna (Lilia Cabral) wacht mitten in der Nacht auf, um festzustellen, dass ihr Nesthäkchen Julio verschwunden ist. Da die Polizei nicht aktiv wird, sucht sie auf eigene Faust den Kontakt zum Drogendealer Tião Demônio (Leandro Firmino), der ihren Sohn als Geisel hält. Mitten in einer Schießerei wird Edna gezwungen, Taschen voller Drogen nach Hause zu bringen. Mit der Hilfe ihres ältesten Sohnes Sílvio (Fiuk), verwandelt sie ihr Apartment in eine Drogenhöhle um das Lösegeld für Julio zu zahlen. Inmitten größten Tumultes und Konfusionen, sieht eine konservative Frau sich gezwungen, ihr Leben und ihre Überzeugungen über Bord zu werfen, um ihre Familie zu retten.