Internationale Wochen gegen Rassismus

Kinder - HörBAR: Der Bus von Rosa Parks

Reihe: Internationale Wochen gegen Rassismus
Regie: Nic Reitzenstein | Buch: Jenny Warnecke | mit: die Schüler*innen der Theater-AG der Karoline Kaspar-Schule
1955 weigerte sich Rosa Parks in einem Bus in Montgomery in Alabama aufzustehen, um einem weißen Mann Platz zu machen. Damit wurde die einfache Schneiderin zur Vorkämpferin der Rechte von Schwarzen. Ihre Verhaftung im Bus führte zu einem Bus-Boykott aller Schwarzen, der über ein Jahr anhielt, bis das Gesetz für die räumliche Trennung von Schwarzen und Weißen im Bus aufgehoben wurde.
Die Schüler_innen der Theater-AG in der Karoline Kaspar- Schule machen ein Hörstück aus der Geschichte von Rosa Parks und ihrem "Nein" und was wir von ihr lernen können anlässlich des 60. Jahrestags vom 1. Dezember 1955.
Im HörStück setzen wir uns mit dem Thema Ausgrenzung und soziale Ungerechtigkeiten auseinander. Gemeinsames Anhören des Hörstücks "Der Bus von Rosa Parks" und anschließend Podium mit Kindern aus der Theater-und Hörspiel-AG.