Freiheit, Sicherheit, Datenschutz - Schöne neue Welt?

FACELESS

Reihe: Freiheit, Sicherheit, Datenschutz - Schöne neue Welt?
Regie: Manu Luksch
Großbritannien, Österreic 2007 | OmU | 50 Min.

Die britische Verordnung zum Datenschutz sowie eine EU-Richtlinie geben vor, dass einzelne Bürgerinnen und Bürger das Recht haben sollen, auf Daten, die über sie gespeichert werden, zuzugreifen. Auch auf das Material aus Überwachungskameras, wenn sie selbst darauf zu sehen sind. Gegen eine kleine Bearbeitungsgebühr bekam die Künstlerin Manu Luksch Kopien unzähliger Videobänder aus Großbritannien zur Verfügung gestellt und formte aus ihrem eigenen Leben im öffentlichen Raum ein fiktives Filmexperiment. Mit der Stimme von Schauspielerin Tilda Swinton, erzählt sie die Geschichte einer jungen Frau und deren Kampf um die eigene Identität.
Die Regeln des »Manifestes für CCTV-Filmemacher/innen« sind die Grundlage des Films Faceless. Unter anderem gibt das Manifest vor, dass die Filme ausschließlich aus Material von CCTV-Überwachungskameras zusammengeschnitten werden dürfen.

Anschließend Skype-Gespräch mit der Regisseurin und Diskussion //