MITTWOCHSKINO

FISH & CAT (MAHI VA GORBEH)

Reihe: MITTWOCHSKINO
Regie: Shahram Mokri
Iran 2013 | OmU | 134 Min.
Einmal mehr überrascht das iranische Kino mit einem Regisseur, der neue Wege beschreitet. Shahram Mokri hat seinen zweiten langen Film nicht nur in einer einzigen Einstellung gedreht, er trickst dabei auch noch den linearen Lauf der Zeit mit verblüffenden Erzählschlaufen aus. Sein Verfahren passt perfekt zur Geschichte zwischen Alltag und Alptraum, in der drei Köche mit dubiosem Fleischgeschmack auf eine Gruppe junger Camper treffen. (Andreas Furler). Der Film hatte Welterfolg und erhielt mehrere internationale Preise.
Zur Wintersonnenwende trifft sich eine Gruppe von Studenten zum jährlichen Drachenfliegen an einem See. Doch es liegt Unruhe in der Luft. Im vergangenen Jahr ist eine Studentin unter ungeklärten Umständen verschwunden – und es wird gemunkelt, dass ein Restaurant in der Nähe Gerichte aus Menschenfleisch zubereite. Bald tauchen zwei mysteriöse Fremde auf dem Zeltplatz auf. Das vielfach ausgezeichnete Schlüsselwerk des neuen iranischen Kinos wurde in einer einzigen, hochkomplex choreografierten Einstellung gedreht: FISH & CAT entführt uns in eine unauflösliche Schlaufe von Raum und Zeit. Ein faszinierender (Alb-)Traum.