Werkschau Axel Ranisch

DICKE MÄDCHEN

Reihe: Werkschau Axel Ranisch
Regie: Axel Ranisch | Buch: Axel Ranisch, Heiko Pinkowski, Peter Trabner | mit: Heiko Pinkowski, Peter Trabner, Ruth Bickelhaupt u.a.
Deutschland 2012 | 76 Min.
Sven lebt mit seiner demenzkranken Mutter Edeltraut zusammen. Tagsüber arbeitet er in einer Bank. Während Svens Arbeitszeit kommt Daniel in die Wohnung und passt auf Edeltraut auf, geht mit ihr zum Friseur, spazieren, einkaufen und hält die Wohnung in Schuss. Doch eines Tages macht Edeltraut sich allein aus dem Staub. Die beiden Männer machen sich auf die Suche nach ihr. Doch was sie finden, ist nicht nur Edeltraut, sondern auch eine zarte Zuneigung zueinander, die das Leben der beiden gehörig durcheinanderbringt.
Wie man einem Mini-Budget, einem Treatment von sechs Seiten, einer geliehenden einfachen MiniDV-Kamera und ohne Filmförderung, ohne TV-Sender und ohne professionelle Crew eine zündende Independent-Tragikomödie realisieren kann, die mit ihren schrulligen Figuren und der absurden Story viel Spaß macht, zeigt das Team um den Berliner Regisseur Axel Ranisch ebenso souverän wie unterhaltsam.