Das Leben, das nicht entschuldigt werden muss - Ukraine

VERNISSAGE - AUSSTELLUNG ESSENTIA QUINTA

Reihe: Das Leben, das nicht entschuldigt werden muss - Ukraine


Vier Künstlerinnen zeigen verschiedene Facetten ihrer Persönlichkeit abseits der Klischees und der gesellschaftlichen Erwartungen. Als Frauen repräsentieren sie eine feinsinnige und dennoch stark wirkende Auffassung der Kreativität und möchten den Betrachter in ihre kontemplative Welt verführen. Sie spielen mit der Materie, die so ephemer ist, dass sie die Grenze zum Immateriellen zu überschreiten scheint. Dafür steht symbolisch die „Essentia Quinta“ – nach Aristoteles „das Wesentliche“ genannt - verkörpert durch den Duft ihres Heimatlandes, der Ukraine.

Die Ausstellung ist als Raumverwandlung konzipiert - Texte, Musik, Duft und visuelle Effekte treffen aufeinander .

Mit Werken von: Daria Alioschkina (Lviv), Lena Litov (Freiburg), Alchesta (Cernihiv), Onuka (Kyiv)

Begleitprogramm:

Kleines Begrüßungsbuffet
Lesung der Essays von Alchesta durch die Perfomerin Anna Shumaylova
Scherenschnittenworkshop mit Daria Alioschkina


Mit freundlicher Unterstützung durch die Deutsch-Ukrainische Gesellschaft und den Migrantinnen- und Migrantenbeirat der Stadt Freiburg (MB).