„125 Jahre Skilauf im Schwarzwald - Heimat des Skisports seit 1891“

DER GROSSE SPRUNG

Skikomödie

Reihe: „125 Jahre Skilauf im Schwarzwald - Heimat des Skisports seit 1891“
Regie: Dr. Arnold Fanck | mit: Leni Riefenstahl, Luis Trenker, Paul Graetz, Hans Schneeberger u.a.
D 1927 | 106 Min.
Die lebenslustige Gita ist Ziegenhirtin in einem Dorf in den Dolomiten. Doch Gita ist nicht nur hübsch und gescheit, sie kann auch klettern wie eine Gämse – nicht einmal der Toni, seines Zeichens der beste Kletterer weit und breit, kommt gegen das Mädel an.

Eines Tages lernt der Städter Michael Treuherz, ein verwöhnter Millionär, Gita kennen – und verliebt sich unsterblich in die selbstbewusste Frau. Toni ist davon alles andere als begeistert, hat er doch selbst ein Auge auf Gita geworfen. Allerdings stehen seine Chancen zunächst nicht besonders gut, trumpft Michael doch mit allen Tricks eines weltgewandten Gentleman auf. Und die bleiben nicht ohne Wirkung: Gita ist ganz entzückt von Michael, zumal er ausgesprochen gut klettern kann! Eine letzte Probe muss der Stadtmensch allerdings noch bestehen, um Gitas Herz endgültig zu gewinnen: Er muss beim traditionellen Bauernskirennen den ersten Platz belegen – das ist jedoch leichter gesagt als getan, denn Michael hat in seinem ganzen Leben noch nicht auf Skiern gestanden!

(Der in einigen Publikationen für diesen Termin genannte Tonfilm DER WEISSE RAUSCH musste aus organisatorischen Gründen durch diesen Stummfilmkomödie mit Musikbegleitung ersetzt werden).