1. Dokumentarfilmtage für Schulen

DOKUS FÜR DIE OBERSTUFE 9+

Reihe: 1. Dokumentarfilmtage für Schulen

HOW DO YOU LIKE MY HAIR
Ein Selbstexperiment steht am Anfang des Films: Die junge Filmemacherin Emilie Blichfeldt fragt sich, was passieren würde, wenn sie einfach sämtliche Körperhaare wachsen lassen würde, statt sich - der gesellschaftlichen Schönheitsnorm entsprechend - von den Achseln über den Intimbereich bis zu den Beinen zu rasieren. Als sie dann auch noch ihre Leidenschaft für große Nasen offenbart, stellt sie sämtliche gesellschaftlich vorprogrammierte Normen in Frage. Ein mutiger Film, der die Zuschauer dazu ermuntert gängige Schönheitsideale in Frage zu stellen und den eigenen Körper so anzunehmen, wie er ist.
NOR 2013 | Regie: Emilie Blichfeldt | 11 Min.
Gewinner_in der GROSSEN KLAPPE 2014

10 WOCHEN SOMMER
Die letzten Tage des letzten gemeinsamen Sommers sind vorbei und damit auch die gemeinsame Zeit. In selbstgedrehten, intimen Bildern zeigt "10 Wochen Sommer" Eindrücke einer Mädchenfreundschaft, die sich entwickelt und vergeht, bis allen nur noch der Blick zurück bleibt. Vier Mädchen, die ungefähr sechzehn sind, als sie sich kennenlernen. Drei Jahre lang sind sie unzertrennlich. Gemeinsam erleben sie Berlin bei Tag und bei Nacht. Sie hängen in Parks ab, sonnen sich auf Hausdächern und gehen in Klubs feiern. Sie lernen sich selbst kennen und finden die eigenen Grenzen.
"10 Wochen Sommer" ist ein fiktionales, dokumentarisches Projekt.
GRIMME-PREIS 2015: Sonderpreis Kultur des Landes NRW
_D 2014 | Regie: Peter Göltenboth und Anna Piltz | 45 Min.
GRIMME-PREIS Kultur 2015


Im Anschluss: Skype-Interview mit den Filmemacher_innen.