Mittwochskino

PINK SARIS

Reihe: Mittwochskino
Regie: Kim Longinotto
GB/Indien 2010 2010 | OmeU | 96 Min.
Im nordindischen Staat Uttar Pradesh kämpft Sampat Pal auf beeindruckende, schlaue und selbstbewusste Weise gegen die Zwangsverheiratung von jungen Mädchen, die Gewalt gegen Frauen in den Familien, die Erniedrigung der «Unberührbaren», denen noch die einfachsten Rechte vorenthalten werden. Wie Sampat Pal dies tut, ist von großer Courage und manchmal großartiger Respektlosigkeit gegenüber den Männern, der Gesellschaft und der Religion. Sie ist die Anführerin der „Gulabi Gang“, einer Art Frauen-Bürgerwehr im nordindischen Staat Uttar Pradesh, aufgrund ihrer Kleidung, eines pinkfarbenen Sari, auch als „Pink Gang“ bekannt.
Pink Saris ist einer der lebendigsten, kraftvollsten Dokumentarfilme, eine filmische Nachricht, die niemand übersehen sollte. (Viennale)

Miriam Nandi ist Anglistin und Soziologin und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Freiburg. Sie hat über die literarische Verarbeitung von Armuts- und Kastenproblematik in der englischsprachigen indischen Literatur promoviert. Ein weiterer Forschungsschwerpunkt von Frau Nandi sind Frauenbewegungen und Feminismus aus dem globalen Süden. Frau Nandi ist Autorin von zwei Fachbüchern sowie zahlreichen Artikeln zum Thema.