Mittwochskino

JALANAN

Reihe: Mittwochskino
Regie: Daniel Ziv
Indonesien 2013 | OmeU | 107 Min.
JALANAN
Sie sind Musiker in den Bussen der Stadt: Boni lebt an einem Abwasserkanal unter einer Brücke. Reine Magie, wenn er erzählt, wie er als Analphabet seiner Stücke komponiert. Ho mit den Dreadlocks zieht als fröhlicher Anarchist durch die Stadt, immer auf der Flucht vor der Polizei. Und dann ist da Titi, Mutter dreier Kinder, die auf der Suche nach einem besseren Leben nach Jakarta kam. Gelandet ist sie in der Ehe mit einem Nichtsnutz. Sie holte ihren Schulabschluss nach, der ihr die Tür zu besseren Jobs öffnen soll. Vielleicht.
Daniel Ziv, der kanadisch-stämmige Regisseur dokumentiert seit 15 Jahren die subkulturellen Milieus der ruhelosen Megacity Jakarta. Mit Jalanan gelingt ihm das Porträt einer Metropole, deren Bewohner schwer unter den Folgen der Wirtschaftsreformen ächzen.
Jalanan handelt von Indonesien, Straßenmusik, Liebe, Gefängnis, Sex, Korruption, Reisfelder und Globalisierung.

Mi, 10.6.15, 19.30 h, Do, 11.6.15, 21.30 h