Mittwochskino

FRAUENKARAWANE

VENTS DE SABLE, FEMMES DE ROC

Reihe: Mittwochskino
Regie: Nathalie Borgers
Österreich/Belgien/Frankreich 2009 | OmU | 93 Min.
Flirrende Hitze, mächtige Sanddünen, von Weitem eine Karawane. Vertraute Bilder und doch ganz anders – denn diese Karawane besteht aus Frauen.
Zwar haben bei den Teda, die einem Nomadenvolk im südlichen Niger angehören, ausschließlich die Männer das Sagen; einmal im Jahr jedoch lassen sie ihre Frauen allein durch die Sahara ziehen. Bewaffnet mit Dolchen und ihre Kinder im Schlepptau machen sie sich mit ihren Kamelen auf zur Dattelernte. Mit den Erträgen aus dem Verkauf sichern sie das Überleben der ganzen Familie für ein weiteres Jahr. Und davon kann die Frauen nichts abhalten: Weder der beschwerliche Weg noch Wassermangel oder die Geburt eines Kindes unterwegs.
Die belgische Regisseurin Nathalie Borgers hat in ihrem Film eine Gruppe Nomadinnen auf ihrer langen Reise begleitet und das funktionierende System eines ungewöhnlichen weiblichen Lebensraums entdeckt.
Die Gespräche mit Domagli, der Anführerin der Karawane, mit Amina oder Mariama geben Einblick in deren Welt. Zur Sprache kommen ihre persönlichen Geschichten, ihre Hoffnungen und Träume. Borgers einzigartige Sozialstudie zeigt, was ein Leben abseits von Konsumgesellschaft und Luxusgütern bereithält.