22. CineLatino

OLHO NU

reservix
Reihe: 22. CineLatino
Regie: Joel Pizzini
Brasilien 2013 | OmeU | 101 Min.
Vom Frontsänger bei der Glamrockgruppe Secos & Molhados bis hin zum erfolgreichen Solokünstler: Der brasilianische Sänger Ney Matogrosso hat eine spektakuläre Laufbahn hinter sich, die in Olho nu mit Aufnahmen von Auftritten, privaten Bildern und Interviewausschnitten erzählt wird. Dabei präsentiert der Regisseur Joel Pizzini sowohl die musikalische Reise als auch das alltägliche Leben des außergewöhnlichen Künstlers. Ohne Nostalgie oder falscher Ehrfurcht wird der Mensch hinter der extrovertierten Bühnenfigur und der Maske aus Schminke und bunten Glitzeroutfits enthüllt. Durch die Erforschung der Motive, des kritischen Denkens und der politischen Ideologie seines künstlerischen Repertoires wird in dem Film außerdem die Bedeutung des Künstlers in der brasilianischen Kultur unterstrichen.

Materiales de archivo, grabaciones en directo y fotos proporcionan una mirada en la vida y obra del cantante brasileño Ney Matogrosso, y descubren al hombre detrás de la máscara de brillantes y lentejuelas.

Joel Pizzini, geboren 1960 in Rio de Janeiro, führte 1988 bei Caramujo-flor das erste Mal Regie. Seitdem wurde er für seine Arbeiten vielfach international ausgezeichnet. Der Film Enigma de um dia wurde z. B. auf dem Filmfestival in Venedig gezeigt und für Mr. Sganzerla gewann Pizzini den Preis für den besten brasilianischen Dokumentarfilm beim Internationalen Filmfestival „It’s All True“. Daneben ist der Brasilianer als Videoinstallateur, Autor und Professor an der Kunstfakultät in Paraná tätig.