22. CineLatino

EL INCENDIO

reservix
Reihe: 22. CineLatino
Regie: Juan Schnitman | mit: Pilar Gamboa, Juan Barberini
Argentinien 2015 | OmeU | 95 Min.
Lucía und Marcelo sitzen angespannt im Taxi zur Wohnungsübergabe ihrer ersten Eigentumswohnung; die Kisten sind schon gepackt und das Geld wurde von der Bank abgeholt. Da erreicht sie der Anruf, dass der Termin verschoben wurde. Frustriert kehren die 30-Jährigen in die alte Wohnung zurück und haben unerwartet Zeit, den Wohnungskauf noch einmal zu überdenken. Denn eigentlich hat Marcelo doch ein Problem damit, dass das Geld für die Wohnung von Lucías Vater kommt, aggressiv reagiert er auf ihr Unverständnis. An der Schule wartet ein Treffen mit wütenden Eltern auf ihn, die behaupten, er hätte ihren Sohn schlecht behandelt. Währenddessen hat Lucía Streit mit dem Geschäftsführer bei ihrer Arbeit im Restaurant und gesundheitliche Probleme beunruhigen sie. 24 Stunden in Buenos Aires: eine unerwartete Unterbrechung ihres Alltags, die Anlass gibt, die gemeinsame Zukunft zu überdenken.

La fecha de entrega de la casa adquirida por Lucía y Marcelo es pospuesta por un día, y así reciben un día más para repensar la decisión. 24 horas que pondrán a prueba la relación y el futuro común de la pareja.

Juan Schnitman wurde 1980 in Buenos Aires geboren. Er wuchs auf dem Land auf, kehrte aber für ein Filmregiestudium an der Universidad del Cine in die argentinische Hauptstadt zurück. Nach seinem Abschluss führte Schnitman 2001 bei dem Kurzfilm La muerte de Ricardo Lee das erste Mal Regie. Danach arbeitete er bei mehreren Filmen, wie El amor (Primera Parte) und Grande para la ciudad, als Co-Regisseur. El incendio ist Schnitmans erster eigener Spielfilm und feierte in der Panorama-Sektion der Berlinale 2015 Premiere.