Russische Kulturtage Freiburg 23. - 30. April 2015

SPIEGEL - MIRRORS

ZERKALA

Reihe: Russische Kulturtage Freiburg 23. - 30. April 2015
Regie: Marina Migunowa | mit: Viktoria Isakova, Roman Polyansky, Viktor Dobronravov, Alexandra Moshkova u.a.
Russland 2013 | OmeU | 130 Min.
In dem aktuellen russischen Spielfilm, der bislang nur auf einigen europäischen Filmfestivals außerhalb Russlands zu sehen war, geht es um die Biografie einer der bedeutendsten Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts: Marina Zwetajewa (1892 bis 1941). Die Regisseurin Marina Migunowa folgt ihren Lebenslinien in Moskau, Prag und Paris. Sie thematisiert auch Zwetajewas Rückkehr in die Sowjetunion und ihren Selbstmord einige Monate später. Der in vier novellenhafte Abschnitte unterteilte Spielfilm erzählt vom Leben einer unangepassten Dichterin, die zwischen zwei Gesellschaftssystemen aufgerieben wird und privat an tragischer Liebe, Verlust und Verrat zerbricht. Durch einen Glücksfall bleibt der Großteil ihrer Werke erhalten.