Internationale Wochen gegen Rassismus

Workshop: Was hat Rassismus mit mir zu tun?

Reihe: Internationale Wochen gegen Rassismus

Unsere eigene Verstrickung in Rassismen durch Sozialisation, tradierte Handlungsmuster, sowie Sprachpraxen verläuft meist unbewusst und prägen unsere Beziehungen zwischen den Mitgliedern der weißen Mehrheitsgesellschaft und denen, die vermeintlich als „Ausländer“, „Migranten“ oder Angehörige einer anderen Kultur definiert werden.
Ausgehend davon, dass unsere Gesellschaft rassistisch strukturiert ist, zeigt der Workshop u.a. Mechanismen von Rassismen auf, schärft den selbstkritischen Blick hinsichtlich rassistischer Diskriminierung auf struktureller und persönlicher Ebene sowie erarbeitet gemeinsam Handlungsalternativen. Im Workshop arbeiten wir gemeinsam mit verschieden Medien und Methoden wie Einzel- und Gruppenarbeit.
Die Teilnahme setzt eine Bereitschaft für eine selbstreflexive Auseinandersetzung mit rassistischer Diskriminierung und mit eigener Verstrickung in Machtstrukturen voraus.