10. CineBrasil - Brasilianisches Filmfestival

Eröffnungsfilm: AMOR, PLÁSTICO E BARULHO

Liebe, Plastik und Geräusche

Reihe: 10. CineBrasil - Brasilianisches Filmfestival
Regie: Renata Pinheiro | mit: Nash Laila, Maeve Jinkings, Samuel Vieira, Leo Pyrata
Brasilien 2013 | OmeU | 86 Min.
Shelly ist eine junge Tänzerin, die davon träumt Sängerin zu werden. Jacqueline ist eine erfahrene Sängerin, die schon einige Erfolge verbuchen konnte, jedoch verbittert über das bevorstehende Ende ihrer Karriere ist. Sie sind Kolleginnen in derselben Brega Band, einem romantischen und sinnlichen Musikstil, der in den Vororten der brasilianischen Städte sehr verbreitet ist. Während Shelly auf ihrer Suche nach Glück und Erfolg der erfahreneren Jacqueline nacheifern will, muss sie lernen, dass das Show-Business ein flüchtiges Geschäft ist, das Liebe und zwischenmenschliche Beziehungen in seinen Wegwerf-Mechanismus eingebunden hat. Dies erschwert ihr den Weg zum Erfolg. Shelly und Jacqueline erzählen die gleiche Lebensgeschichte: Shelly verkörpert die mögliche Vergangenheit von Jacqueline, die ihrerseits die Zukunft von Shelly darstellt.

Die Regisseurin Renata Pinheiro ist eine vielseitige Künstlerin, die sich als bildende Künstlerin auf internationalen Austellungen bereits einen Namen machte. Ihr vielseitiges Talent schlägt sich in ihren Filmen nieder. Ihr erster 35mm Film BAROCCO lief 2009 auf internationalen Festivals und gewann über 45 Preise. AMOR, PLÁSTICO E BARULHO (2013) ist ihr erster Langspielfilm. Er lief ebenfalls auf mehreren internationalen Festivals und gewann 8 Preise, u.a. den Kritikerpreis für den besten Film von ABRACINE (Associação Brasileira de Críticos de Cinema).