Afrikanische Befreiungsbewegungen | Afrikanische Befreiungsbewegungen: Thomas Sankara

CAPITAINE THOMAS SANKARA

Reihen: Afrikanische Befreiungsbewegungen | Afrikanische Befreiungsbewegungen: Thomas Sankara
Regie: Christophe Cupelin
Schweiz/Burkina Faso OmU | 104 Min.
Burkina Faso, 1983: Thomas Sankara setzt sich an die Spitze der Revolution und wird Präsident. Während vier Jahren kämpft er als Staatsoberhaupt für die politische Unabhängigkeit des Landes. Er fordert einen internationalen Schuldenerlass, setzt sich für die Gleichberechtigung der Frauen ein und kämpft gegen die weitverbreitete Korruption. Die kompromisslose Politik und die Eskapaden dieses ebenso attraktiven wie brillanten intellektuellen Politikers erschüttern die politische Weltbühne nachhaltig und führen 1987 zu seiner Ermordung. 25 Jahre nach seinem tragischen, bis heute nicht vollständig aufgeklärten Tod dokumentiert der Film die Aussagen des außergewöhnlichen Staatschefs, der zweifellos zu den wichtigsten politischen Persönlichkeiten Afrikas des 20. Jahrhunderts zählt.
„Sankara hatte die richtigen Worte, den Mut, die Einfachheit, die Integrität und die Persönlichkeit, um seinen Ideen Gewicht zu verleihen. Er kämpfte für die Autonomie seines Landes angesichts untragbarer externer Abhängigkeiten und für eine endogene Entwicklung. Eine echte Faszination geht daher von dieser großen Persönlichkeit aus, die an das glaubte, was sie tat und wusste, was sie damit riskierte. Cupelin macht daraus ein faszinierendes Porträt.“ Olivier Barlet, Africultures 16.8.2012

Aufgrund der großen Nachfrage bieten wir einen Zusatztermin am Montag, 9. Februar um 19:30 Uhr an!