Kinderkino

BEST OF TRICKS FOR KIDS

Reihe: Kinderkino
Regie: div.
div. div. | 57 Min.
Im BEST OF TRICKS-Filmprogramm wird euch eine Auswahl der besten und schönsten Animationsfilme für Kinder aus dem letzten Jahr des Trickfilm-Festivals Stuttgart gezeigt. Es sind Filme darunter, die sonst nur auf dem Festival zu sehen sind – und heute auch bei uns im Kommunalen Kino!

1. THE SMORTLYBACKS
Die erstaunliche und unendliche Reise eines Elefantentreibers und seiner sonderbaren Herde auf einem Bergplateau.
_Schweiz / China 2013 | Regie: Ted, Sieger, Wouter Dierickx | 5'46 Min.

2. DOUBLE TROUBLE
Ein Neuankömmling stiftet Chaos in Simons Zuhause.
_ Großbritannien 2011 | Regie: Simon Tofield | 2'48 Min.

3. RAIL
Das Leben eines alten Bahnführers kommt buchstäblich zum Stillstand, als er auf den Schienen ein altes Waisenmädchen entdeckt und beschließt, sich um es zu kümmern.
_Großbritannien 2012 | Regie: Jack Tilley | 10'37 Min.

4. LION DANCE
Der Junge und das Mädchen sind Zirkusakteure, die einen Löwen darstellen. Der Junge ist immer der Kopf, das Mädchen der Löwenschwanz. Darüber ist das Mädchen sehr unglücklich und versucht eines Tages während der Aufführung, sich den Kopf zu schnappen. Daraufhin geht's in der Manege ganz schön rund.
_China 2012 | Regie: Duan Wenkai, Ma Weija | 4 Min.

5. SNOWFLAKE
Ein kleiner afrikanischer Junge bekommt einen Brief und findet im Umschlag eine Schneeflocke aus Papier. Sie gefällt ihm so sehr, dass er eine echte Schneeflocke sehen möchte und sich fragt, wie sie wohl aussieht und sich anfühlen mag.
_Russland 2012 | Regie: Natalia Chernysheva| 5'44 Min.

6.WING
Wing ist einsam. Weil er nur einen einzigen Flügel besitzt, wird er ununterbrochen von einem teuflischen Krähenschwarm schikaniert. Eines Tages trifft Wing auf ein gleichgeartetes weibliches Wesen und sie beschließen, gemeinsam aus dem Wald fortzugehen.
_Dänemark 2012 | Regie: Asger Grevil | 4'49 Min.

7. LICHT AUS DEM SCHNECKENHAUS
So ein gemütlicher Schlafplatz ist gar nicht so leicht zu finden, da muss man schon mal zusammenrücken.
_Deutschland 2012 | Regie: Verena Fels | 3'30 Min.