Schulkino zum CineLatino -

UNA NOCHE - EINE NACHT IN HAVANNA

Reihe: Schulkino zum CineLatino -
Regie: Lucy Mulloy | mit: Dariel Arrechaga, Anailín de la Rúa de la Torre, Javier Núñez Florián , María Méndez Bonet u.a.
Kuba / USA 2012 | OmU | 90 Min.
Havanna – eine morbide Stadt, in der sich viele improvisierte Leben abspielen. Drei aus einem großen Beziehungsgeflecht werden fokussiert: Da sind Elio und Lila, Zwillinge und bislang unzertrennlich. Und da ist der impulsive Raúl, mit dem Elio eine immer engere Freundschaft verbindet. Zusammen wollen sie das Land verlassen und dem sich immer weiter zuziehenden Knoten der Perspektivlosigkeit entkommen. Denn die Regisseurin Lucy Mulloy zeigt ein zwar unverkrampftes, aber ebenso unbarmherziges Kuba, so voll an Farbe und Leben wie an Verzweiflung und Armut. Prostitution und Diebstahl sind an der Tagesordnung, der Schwarzhandel blüht. So kommt Elio auch zu den Einzelteilen für ein Floß, das die berüchtigten 90 Meilen nach Florida überstehen soll. Ein Zwischenfall zwingt bald zur überhasteten Flucht. Lila kommt den Jungen auf die Schliche. Und so bricht das ungleiche Trio zu einer gefährlichen Überfahrt auf. In einer Nacht, die alles verändert.

En la Habana casi todos viven una vida improvisada. Los mellizos Lila y Elio y su amigo Raúl atraviesan una juventud multicolor pero dura. Los tres planean la huida por mar. Detrás de ellos esperan peligros y delante 90 millas inciertas hasta
la Florida.


Lucy Mulloy, geboren 1979 in London, studierte Politik, Philosophie und Wirtschaft in Oxford und an der New York University. Sie lebt und dreht in New York, London und Havanna, Kuba. Una noche ist ihr erster Langfilm. Er gewann auf dem Tribeca Film Festival 2012 den Preis für die Beste Neue Regisseurin und auf dem Deauville Film Festival 2012 den Spezialpreis der Jury für den Besten Film. Derzeit arbeitet Mulloy an der Fortsetzung Una noche más.