Der Erste Weltkrieg im Film - Eine Auseinandersetzung mit Heldendiskursen

MAUDITE SOIT LA GUERRE - Krieg dem Kriege

Doppelprogramm mit Einführung

Reihe: Der Erste Weltkrieg im Film - Eine Auseinandersetzung mit Heldendiskursen
Regie: Alfred Machin | mit: Suzanne Berni, Baert, Albert Hendrickx, Fernand Crommelynck, Nadia D'Angely u.a.
Belgien Mai 1914 | Franz. ZT, deutsch eingesprochen | 45 Min.
MAUDITE SOIT LA GUERRE ist der erste Spielfilm über kriegerische Ereignisse mit pazifistischer Stoßrichtung, der 1914 unter dem Titel «Krieg dem Kriege» die deutsche Zensur passierte. Hergestellt und produziert in Belgien im Frühjahr 1914, fertig gestellt zwei Monate vor Ausbruch des 1. Weltkrieges schildert er den zerstörerischen Einfluss des Kriegszustandes zwischen zwei fiktiven Ländern auf die Beziehungsverhältnisse zwischen einzelnen Menschen und über die Ländergrenzen hinweg. Stummfilm, restaurierte, handkolorierte Fassung (von 1995).

Einführungsvortrag: Prof. Dr. Barbara Korte [SFB 948, Universität Freiburg]

Eintrittspreise für das Doppelprogramm mit BEI UNSEREN HELDEN AN DER SOMME: 6,-- € (ermäßigt 5,-- €) zzgl. 1,-- € Aufschlag für die Live-Musikbegleitung