Kinder im 2. Weltkrieg - Spuren ins Heute

DIE LEBENDEN

Reihe: Kinder im 2. Weltkrieg - Spuren ins Heute
Regie: Barbara Albert
Österreich/Polen/D 2012 | 112 Min.
Sita, die 25-jährige Studentin, begibt sich von Berlin aus auf eine Reise quer durch Europa. Die Österreicherin mit rumänischen Wurzeln sucht nach Spuren ihres Großvaters, einem ehemaligen SS-Mann. Bei der Reise in die Vergangenheit blickt die junge Frau immer tiefer hinein in die dunklen Abgründe ihrer Familiengeschichte.
Barbara Alberts Drama schafft dabei kontrapunktisch ein Stück Erinnerungsarbeit, das nicht nur nach Schuld und Lüge, sondern auch nach Vergebung fragt. „Ich wollte Zusammenhänge hinterfragen, nicht Buße für alte Schuld einfordern. Nicht das Widerkäuen der Schuld war mir ein Anliegen, sondern eine ganz neue Fragestellung hat mich beschäftigt: Wo liegt unsere Verantwortung heute? Wo beginnt Menschenverachtung? Wo führt sie hin? Wer sind die Täter, wer die Opfer heute?“ (Barbara Albert)