Der Erste Weltkrieg im Film - Eine Auseinandersetzung mit Heldendiskursen

CAPITAINE CONAN - Hauptmann Conan und die Wölfe des Krieges

Reihe: Der Erste Weltkrieg im Film - Eine Auseinandersetzung mit Heldendiskursen
Regie: Bertrand Tavernier | Buch: Jean Cosmos, B. Tavernier | mit: Philippe Torreton, Samuel Le Bihan, Bertrand Le Coq, Catherine Rich u.a.
Frankreich 1996 | OmeU | 129 Min.
Kriegsfilm von Bertrand Tavernier.September 1918: In der letzten Schlacht vor der Kapitulation Bulgariens wird das Sokol-Massiv von den Alliierten erobert. Hauptmann Conan und seine fünfzig wilden Kampfgefährten, zumeist aus Militärgefängnissen freigelassen, haben daran entscheidenden Anteil. Es handelt sich dabei um eine Spezialtruppe in der regulären Armeehierarchie, die nach eigenen Regeln operiert. Auch als in Frankreich der Waffenstillstand unterzeichnet wird, kämpfen die Männer von Hauptmann Conan weiter und hören nicht auf, das Umland von Bukarest mit Aufruhr, Plünderungen und Gemetzel unter der Zivilbevölkerung zu terrorisieren. 1997 wurde Bertrand Tavernier dafür als bester Regisseur mit einem César in Frankreich ausgezeichnet.
Im Rahmen des deutsch-französischen Ciné-Clubs.