Sonderveranstaltung

DIE MENSCHENHÄNDLER VON NEBENAN

Reihe: Sonderveranstaltung
Regie: Ulrike Baur
Deutschland 2011 | 45 Min.
Deutschland 2011, 45 Min. Regie: Ulrike Baur

Im Juli 2010 stehen fünf Männer, darunter auch Inas Zuhälter, vor dem Konstanzer Landgericht. Angeklagt wegen ausbeuterischer Zuhälterei, Körperverletzung und Menschenhandel in über 20 Fällen. Die Filmemacherin Ulrike Baur aus Heidelberg zeichnet die monatelangen Ermittlungen der beiden Kripobeamten Armin Hartwich und Gerhard Walter nach, die noch immer nicht abgeschlossen sind, denn von großen Geldsummen, die den Prostituierten abgenommen wurden, fehlt jede Spur. Ulrike Baur gelingt es, betroffene Frauen wie auch Beschuldigte und deren Anhänger zu treffen, zu interviewen. Auch ganz normale Bürger, die mit ihnen zu tun hatten, sind dabei. Die Spurensuche führt vom Schwarzwald bis nach Bosnien, zu "Boki", dem mit internationalem Haftbefehl gesuchten Rotlichtkönig von Villingen-Schwenningen
Anschließend Diskussion mit Ulrike Baur, Regisseurin
Armin Hartwich und Gerhard Walter, Kripobeamte aus Villingen-Schwenningen
Regina Schaaber, Fachanwältin für Familienrecht Freiburg, AOG Mitglied
Moderation: Jasmina Prpic, Vorsitzende des Vereines Anwältinnen ohne Grenzen

Veranstalter:
Anwältinnen ohne Grenzen e.V. in Kooperation mit: Kommunalem Kino - KoKi Freiburg, Regionalgruppe Freiburg des Deutschen Juristinnenbundes (djb) und Fachberatungsstelle FreiJa-Aktiv gegen Menschenhandel
Eintritt frei !