CineLatino - FESTIVAL DES LATEINAMERIKANISCHEN FILMS

ABRIR PUERTAS Y VENTANAS

ÖFFNE FENSTER UND TÜREN

Reihe: CineLatino - FESTIVAL DES LATEINAMERIKANISCHEN FILMS

CH / Argentinien / NL 2011 | OmeU | 99 Min.
Tatsächlich knallen hier die Türen. Drei Schwestern leben zusammen in einem Haus voller Erinnerungen und ungelüfteter Geheimnisse. Marina, Sofia und Violeta sind junge Frauen auf dem Weg in die Welt und könnten unterschiedlicher gar nicht sein. Jede verarbeitet auf ihre Art den plötzlichen Tod der Großmutter. Unausgesprochenes und viele unbeantwortete Fragen belasten die Beziehung der Schwestern. Sie tasten sich in ihre neuen Rollen und zuvor verbotenen Räume hinein, bis Violeta abrupt verreist. Marina und Sofia empfinden ihr Verschwinden zunächst als Katastrophe. Es entpuppt sich dann doch als Katalysator für Neuerungen in der Liebe. Stilles und authentisch gestaltetes Familienporträt mit einer zarten Prise Witz, das sich nach und nach entfaltet wie ein Schmetterling.


Verano en Argentina. Tres hermanas intentan asimilar la muerte de la abuela, cada una por si misma pero también juntas. Lo que nunca se ha hablado contamina su relación y sólo poco a poco se va descubriendo el cuadro completo en este sensible retrato de familia.


Milagros Mumenthaler, 1977 in Argentinien geboren, ist in der Westschweiz aufgewachsen, ging aber mit 18 Jahren nach Buenos Aires, um Film zu studieren. Ihre vier Kurzfilme erhielten auf vielen internationalen Festivals Preise. Abrir puertas y ventanas, ihr erster Spielfilm, wurde 2011 als bester Film mit dem Goldenen Leoparden in Locarno ausgezeichnet und erhielt ebenfalls einen Leoparden für die beste Darstellerin (María Canale) sowie den Goldenen Astor in Mar del Plata und den Silbernen Astor für die beste Schauspielerin.