Mittwochskino

ONE DAY AFTER PEACE

Reihe: Mittwochskino
Regie: Erez & Miri Laufer
Israel, Südafrika 2012 | OmeU | 86 Min.
Eine Mutter, die ihren Sohn bei einem palästinensischen Angriff auf einen Polizeiposten in den von Israel besetzten Gebieten verloren hat, versucht, mit dem inhaftierten Todesschützen ihres Sohnes in Kontakt zu treten und sich zu versöhnen. Allerdings geht es Robi Demelin, der Mutter, darum, ihren eigenen Verlust in einen breiteren Kontext zu stellen. Sie war 1967 von Südafrika nach Israel emigriert und kehrt jetzt nach 40 Jahren in ihre Heimat zurück, um herauszufinden, ob die in Südafrika entwickelten Methoden der Wahrheits- und Versöhnungskommission (TRC) auch für den Aussöhnungsprozess im israelisch-palästinensischen Konflikt nützlich sein können. Dabei trifft sie in Südafrika Opfer und Täter, die sich aussöhnten und stellt fest, dass Menschen auch in solchen Ländern nach erlittenen und zugefügten Gräueltaten zu großen Gesten in der Lage sind.
One Day After Peace ist ein Plädoyer für Menschlichkeit und zeigt, dass auch in scheinbar unversöhnlichen Konflikten Hürden überwunden werden können. Freiburger Erstaufführung!