Freiburger Premiere

JEDER TAG IST EIN FEST

Chaque jour est une fête

Reihe: Freiburger Premiere
Regie: Dima El-Horr | Buch: Dima El-Horr, Rabih Mroué | mit: mit Hiam Abbass, Manal Khader, Karim Saleh u.a.
FrankrLibanon, Frankreich, Deutschland 2009 | OmU | 87 Min.
Ein poetisch surreales Bild einer Hochzeit. Ein aufgeregtes Telefon im zentralen Beiruter Busbahnhof. Drei einander unbekannte Frauen fahren im selben Autobus ins drei Stunden von der Hauptstadt entlegene Gefängnis in der Hermel-Wüste. Dort wollen sie ihre Männer besuchen: Die erste hat ihren Ehemann seit dem Hochzeitstag nicht mehr gesehen. Die zweite will, dass ihr Mann die Scheidungspapiere unterschreibt, und die dritte hat die Dienstwaffe ihres Mannes, eines Gefängniswärters, im Gepäck. Doch ihre Reise wird durch einen unglücklichen Zwischenfall jäh unterbrochen. Zusammen irren die drei sehr unterschiedlichen Frauen fortan in Stöckelschuhen durch die Steinwüste, halten einen Hühnertransporter auf und finden Unterschlupf in einem verfallenen Haus. Ihr Weg durch eine in grossartigen Landschaftsaufnahmen eingefangene Wüste wird zur metaphorischen Reise zu sich selber und zur eigenen Unabhängigkeit. Die junge libanesische Regisseurin Dima El-Horr absolvierte an der Kunsthochschule in Chicago den Master of Fine Arts in Film, machte mit ersten Kurzfilmen international auf sich aufmerksam und lehrt heute an einer Universität im Libanon.