kino avantgarde

VOM FLUSS - RIVER COLORS

Reihe: kino avantgarde
Regie: Christoph Janetzko
D 1994 | 62 Min.
Vom Fluss – River Colors gewährt einen Einblick in das alltägliche Leben in den etwas abseits gelegenen Klongs der Sumpfgebiete von Nonthaburi (Thailand). Entlang des Kanalufers mit seinen kleinen, höchstens einstöckigen Holzhäusern in verschiedenen thailändischen Baustilen – dazwischen buddhistische Tempelanlagen mit ihren Sakralbauten, glockenförmigen Chedis und den einfachen Wohnstätten der Mönche – entführt uns Christoph Janetzko in eine besondere Welt: Es ist der langsame Lauf des Wassers, der die Lebensader der Menschen hier bildet. Wasser als Grundbedingung für alle Transporte, als Reinigung und Symbol für den Kreislauf von Leben und Tod vieler tief gläubiger buddhistischer Thailänder.
Das ästhetische Äquivalent zum Bild bildet die kongeniale Tonspur des Komponisten Makin Fung Bing Fai, der aus synchronen Originaltönen und frei assoziierten Geräuschen, Tönen und Klängen eine Filmtonmontage geschaffen hat, die bei weitgehender Authentizität dem kontemplativen Wesen des Films präzise entspricht. Neben Glocken oder Saiteninstrumenten stehen gleichberechtigt z.B. Sprachfetzen oder Babygreinen. So sind die Nahtstellen zwischen Originaltönen und komponierten Tonsequenzen häufig nicht auszumachen.
River Colors ist eine Art sinnliche Rundreise, die sich wie eine kinematographische Variante von Monets Wasserlilien entfaltet – Wasserlilien allerdings, in denen der Alltag der am Fluss lebenden Menschen Teil der Landschaft selber wird ...