22. FREIBURGER LESBENFILMTAGE 17.–20. MAI 2012

BANA BAK – SCHAU MICH AN

Reihe: 22. FREIBURGER LESBENFILMTAGE 17.–20. MAI 2012
Regie: Ayla Gottschlich
D 2008 | OmU | 60 Min.
„Wenn Du Aktivistin sein willst, musst Du in Deiner unmittelbaren Umgebung anfangen etwas zu verändern“ sagt die Fotografin Nevruz und packt es an:

Um für mehr Sichtbarkeit von Lesben im öffentlichen Raum zu sorgen, hat sie ein Fotoprojekt ins Leben gerufen. Ein Jahr lang fotografiert sie lesbische Frauen und Paare in Istanbul, die bereit sind ihr Gesicht zu zeigen. Diese Fotos sind Teil einer großen Ausstellung in Ankara. Nevruz hofft, dass es von Jahr zu Jahr mehr Frauen werden, die sich stolz der Öffentlichkeit präsentieren, und so mutig für ein freieres Leben kämpfen.
Der Film zeigt auch wie Nevruz sich mit ihrem Vater auseinandersetzt, der beharrlich versucht das unliebsame Thema zu ignorieren. Sie fragt sich, ob Ihre Mutter zu ihr stehen würde, wäre sie noch am Leben, und erzählt von ihrer (Ex-) Freundin, die nach Berlin auswandern möchte, um dort ein freieres Leben zu leben.
Die stimmungsvollen Bilder der Stadt und die wunderschöne Musik des Films vermitteln der Zuschauerin ein Gefühl dafür, warum es sich trotz aller Widrigkeiten lohnt in der Heimat zu bleiben und hier für andere Zustände zu kämpfen...

Verleih: Filmakademie Baden-Wuerttemberg, festivals@filmakademie.de

Sarah’s Shout Vorfilm
Juanan Martinez | Spanien 2010 | 7 min | DVD | span. OF mit engl. UT

Sara wurde Opfer eines homophoben Angriffs. Während des gemeinsamen Abendessens mit ihren Eltern muss sie sich für ihre Blessuren auch noch rechtfertigen. Doch das lässt sie nicht so einfach auf sich sitzen...

Verleih: Juanan Martinez, undersoundfactory@gmail.com