MITTWOCHSKINO: »FRAUEN DER WÜSTE«

DAS SCHLAFENDE KIND

L'ENFANT ENDORMI

Reihe: MITTWOCHSKINO: »FRAUEN DER WÜSTE«
Regie: Yasmine Kassari | Buch: Yasmine Kassari | mit: mit Mounia Osfour, Rachida Brakni, Aissa Abdessamie
Marokko 2005 | OmU | 95 Min.
Nicht nur für die Männer Marokkos ist der Alltag hart, wenn sie in Europa nach einem besseren Leben suchen. Auch die in der kargen Wüste zurückgebliebenen Frauen haben es nicht leicht.
Zeinabs Hochzeit in der kleinen Siedlung mitten in der trockenen Einöde verläuft noch fröhlich. Doch es liegt bereits eine melancholische Stimmung über dem Fest, denn alle wissen, dass demnächst die Männer das Dorf in Richtung Spanien verlassen werden. Auf den Mann wartend, beschließt Zeinab, was in ihrer Heimat einer alten Tradition entspricht: Sie lässt das ungeborene Kind in ihrem Körper »schlafen« in der Hoffnung, dass der Vater eines Tages wiederkommt und sie dann gemeinsam das Kind zur Welt bringen. Es beginnt eine Wartezeit inmitten einer Frauenwelt und einer Welt der abwesenden Männer.
Die marokkanische Filmemacherin Yasmine Kassari zeigt in ihrem Spielfilm sehr eindrucksvoll und einfühlsam den Alltag der Frauen, die versuchen, in einer Welt voller Armut, religiöser und traditioneller Riten sowie patriarchalischer Strukturen sich zurechtzufinden.