MEINE GROSSMUTTER

Chemi Bebia

Regie: Konstantin Mikaberidse
Georgien / UdSSR 1929 | 70 Min.
PROGRAMMÄNDERUNG

Leider hat das Filmarchiv Austria eine uns bereits mündlich und schriftlich zugesagte Filmkopie des Films DER JUNGE MEDARDUS aus Wien nach Drucklegung des Monatsprogramms wieder „zurückgezogen“. - Wir bitten um Ihr Verständnis!

Um einen ähnlich gehaltvollen Ersatz anbieten zu können, haben wir kurzfristig die georgische Komödie MEINE GROSSMUTTER ins Programm aufgenommen.
Diese bitterböse Satire auf Bürokratie, Protektionismus, Karrierismus und Spießbürgertum - der erste in Georgien verbotene Film - lag 50 Jahre lang im Filmarchiv der UdSSR auf Eis. In dem außergewöhnlichen Werk wird ein gewissenhafter Bürokrat entlassen. Seine Frau droht mit der Scheidung, wenn er nicht sofort eine andere Arbeit findet. Nach langem Klinkenputzen rät ihm ein Freund, "eine Großmutter", d.h. eine Protektion zu finden. Gesagt, getan. Aber die Sache hat einen Haken…