PRYPJAT – DAS UNBEHAGEN AN DER MODERNE

LJUDMILLAS STIMME

LJUDMILAS RÖST

Reihe: PRYPJAT – DAS UNBEHAGEN AN DER MODERNE
Regie: Gunnar Bergdahl
Schweden 2001 | OmU | 74 Min.
1986 war Ljudmila Ignatenko 23 Jahre alt, sehr verliebt in ihren Mann Wassili – einen Feuerwehrmann – und im fünften Monat schwanger. Das junge Ehepaar lebte in Prypjat, jener Stadt, die man um das Atomkraftwerk Tschernobyl herum gebaut hatte. In der Nacht vom 25. auf den 26. April wurde Wassili gerufen. Bewegender Dokumentarfilm über einen Feuerwehrmann, der auszog, das brennende Kraftwerk zu löschen.
Am Di 25.10. mit anschließendem Filmgespräch – mit einem Vertreter von Ärzte zur Verhütung des Atomkriegs (Freiburg) - IPPNW .|