Unheimlich heimelig: Der Schwarzwald Im Film

SCHWARZWALDMÄDEL

Reihe: Unheimlich heimelig: Der Schwarzwald Im Film
Regie: Hans Deppe | Buch: Bobby E. Lüthg | mit: Paul Hörbiger, Sonja Ziemann, Rudolf Prack
Deutschland 1950 | 104 Min.
Der erste deutsche Farbfilm nach 1945 wurde zu dem Klassiker der Heimatfilmwelle der 1950er Jahre: Er erzählt, wie sich der Maler Hans Hauser auf einem Ball in das Schwarzwaldmädel Bärbele Riederle verliebt und dieser in ihr Heimatdorf St. Christoph folgt. Beide sind, das ist bald klar, füreinander bestimmt. Doch bevor sich Hans und Bärbele endgültig in die Arme schließen können, wollen Prüfungen überstanden sein.