»luftig... flüchtig« | HörBAR

HörBAR Spezial »TON DER LUFT« mit Nicoletta Torcelli und Werner Cee

Reihen: »luftig... flüchtig« | HörBAR

Luft umgibt uns überall. Nicht zu sehen, nicht zu greifen, ist dieses flüchtige, formlose Element Grundbedingung des Lebens. Atem, Gravitation, Luftwiderstand, Atmosphäre, Wind und Klima: Die Freiburger Ausstellung »luftig...flüchtig« präsentiert 13 künstlerische Verarbeitungen zum Thema »Luft«. Vorwiegend im Kunstraum L6 (Stadtteil Zähringen), im Alten Wiehrebahnhof Freiburg sowie im öffentlichen Raum. Aus diesem Anlass präsentieren das Literaturbüro Freiburg und das Kommunale Kino ein HörBAR-Spezial. Unter dem Titel »Ton der Luft« entwickelt Werner Cee in seinem Hörstück mit Mitteln der akustischen Kunst eine komplexe Landschaftsaufnahme: Schichtung, Akzentuierung, Kontrastierung, Mischung, Verwischen, Lasieren – Techniken, die üblicherweise in der Malerei angewendet werden, gestalten hier eine Audioproduktion, in der eine Klanglandschaft mit musikalischen Mitteln inszeniert wird. Zu unterschiedlichen Tages- und Nachtzeiten, in verschiedenen Wetterstimmungen entstanden Aufnahmen in Surround-Technik, die ein genaues Abbild der Positionen und Klangbewegungen ermöglicht. Die verwendeten Texte stammen aus Über das Geistige in der Kunst von Vassily Kandinsky und einer Liste von Malpigmenten. Sie machen das Stück auf einer zusätzlichen Ebene zu einer akustischen Farbenlehre.

Werner Cee, geboren 1953 in Friedberg/Hessen, ist Komponist und Klangkünstler. Seine Werke wurden bei zahlreichen internationalen Festivals aufgeführt und prämiert. Werner Cee und Nicoletta Torcelli, Freiburger Kunsthistorikerin und Kuratorin der Ausstellung »luftig…flüchtig«, werden am 21.6. zu Gast sein und im Gespräch mit Beate Thill über Ausstellung und Hörstück Auskunft geben.

Vorbestellungen bitte direkt über das Literaturbüro unter Tel. 0761-289989