freiburger film forum

SONIC TRACES: FROM THE ARAB WORLD – EDITION 2011

Reihe: freiburger film forum

Spätestens seit den 1960er Jahren schaffen Musikerinnen und Musiker in arabischen Ländern neue und vielseitige musikalische und sozialpolitische Positionen. Die Revolutionen von 2011 kommen nicht einfach aus dem Nichts. In der audiovisuellen Performance Sonic Traces: From The Arab World hören wir Propagandamusik von linken und rechten Gruppierungen, den psychedelischen arabischen Rock der späten 1960er Jahre, den Krach von Bomben und Maschinengewehren, die neue Synthesizer Musik «New Wave Dabké», alte und rare Schellackplatten des frühen 20sten Jahrhunderts, Death Metal, Rap, Elektroakustische Musik, Musique Concrète, und vieles mehr. SONIC TRACES: FROM THE ARAB WORLD übersetzt Erkenntnisse zu Themen der Globalisierung, Digitalisierung und Musik in audiovisuelle Performances. Wissenschaftler, Sound- und Videokünstler verarbeiten Geräusche, Musik, Bilder, Interviews und Hintergrundtexte aus der arabischen Welt (Fokus Mashriq) zu einer dichten Klang- und Bildcollage. Sie zeigen, wie die Geräusche der Umwelt die Soundästhetik zeitgenössischer Musikerinnen und Soundkünstler in der arabischen Welt prägen.

Sonic Traces: From The Arab World wird live produziert und präsentiert von Thomas Burkhalter (Dr. Musikethnologie, Musikjournalist), Simon Grab (Musiker, Musikproduzent) und Michael Spahr (VJ, Videokünstler) von der Gruppe "norient".
2002 gründete Thomas Burckhalter den Verein "norient" - Independent Network for Local and Global Soundscapes. Der international tätige Verein arbeitet interdisziplinär an den Schnittstellen von Musik und Gesellschaft, Journalismus, Wissenschaft und Blog-Kultur. norient ist eine umfassende Vernetzungs- und Vermittlungsplattform: Kernstücke sind das Online-Magazin «http://norient.com» und die norient Produktionen. 2009 gewann norient den Musikvermittlungs-Preis des Kantons Bern. Das Kernteam von norient lebt und arbeitet in Bern und Zürich.