21. Freiburger Lesbenfilmtage 23.–26. Juni 2011

THE TOPP TWINS: UNTOUCHABLE GIRLS

Reihe: 21. Freiburger Lesbenfilmtage 23.–26. Juni 2011
Regie: Leanne Pooley
Neuseeland 2009 | OmU | 84 Min.
Die Zwillinge Lynda und Jools Topp sind ein echtes Phänomen: Die beiden Farmerstöchter sind Anfang 50, offen lesbisch und als Musik- und Comedy-Duo „Topp Twins“ in Neuseeland echte Ikonen. Ihre Fans reichen von Mittelstandsdamen über Schafzüchter bis zu politischen AktivistInnen.

Leanne Pooleys Dokumentation – übrigens die erfolgreichste, die jemals in Neuseeland gedreht wurde – verfolgt diese ungewöhnliche Karriere, von den Anfängen als Straßenmusikerinnen in Auckland bis hin zum Aufstieg als Superstars mit eigener Fernsehshow.

Verkleidet als schräge Charaktere wie die „Bowling Ladies“, als jodelnde „Herty and Gerty“ oder wenn Lynda und Jools lesbische Love-Songs zum Besten geben – mit ihren Auftritten in verschiedenen Rollen spielen sich die beiden in die Herzen des Publikums. In der Performance der Zwillinge spiegelt sich auch immer die jüngere politische Geschichte Neuseelands wider – seit jeher unterstützen Lynda und Jools u.a. die Landrechtsbewegung der Maori und machen sich für Frauenrechte und Gay Rights stark.

Wer diesen Film gesehen hat, wird sich nicht wundern, dass er reihenweise Publikumspreise bei den Festivals von Melbourne, San Francisco, Los Angeles über Zürich bis Hamburg abräumte. Am Ende bleibt einzig die Frage: „Wie konnten wir nur so lange nichts von ihnen wissen?“