21. Freiburger Lesbenfilmtage 23.–26. Juni 2011

A MARINE STORY

Reihe: 21. Freiburger Lesbenfilmtage 23.–26. Juni 2011
Regie: Ned Farr
USA 2010 | OmU | 92 Min.
Alex Everett war eine hochrangige Marineoffizierin. Doch nun, nach ihrer überraschenden Entlassung, kehrt sie in ihre Heimat zurück. Sie trifft alte Freunde wieder und betrinkt sich im Pub, um dann mitten in der Nacht meilenweit durch die Wüste nach Hause zu laufen. Alex ist völlig perspektivlos – die Armee war ihr Leben, und sie versteht noch immer nicht, dass sie aufgrund ihrer Homosexualität nicht weiter dienen darf.

Da wird ihr die Kleinkriminelle Saffron anvertraut, die die Chance bekommen soll, statt in den Jugendknast zum Militär zu gehen. Wer könnte sie besser drillen als Alex. Es folgt eine lange, anstrengende Phase des Trainings.

Alex könnte sich jetzt allmählich wieder einleben, aber auch hier, in ihrer konservativen Heimatstadt, gibt es Menschen, die ihr das Leben schwer machen. Doch Alex lässt sich nicht unterkriegen, sondern sorgt auf eigene Faust für Gerechtigkeit.

Weit über 10.000 Männer und Frauen wurden in den USA seit den 90er Jahren aufgrund ihrer Homosexualität aus dem Mili-tärdienst entlassen. Im Dezember 2010 wurde das entsprechende Gesetz von der US-Regierung aufgehoben.